Logo Leipziger Fachkreis Gewerbe-Immobilien

Veranstaltungen

FlĂĽchtlinge und Immobilienwirtschaft

17.04.2016

Seit über einem Jahr bewegt die Flüchtlingskrise die Republik. In kurzer Zeit wurden in Mitteldeutschland zehntausende Unterkünfte geschaffen. Sachsen muss in Leipzig, Chemnitz und Dresden voraussichtlich 20.000 Menschen in der Erstaufnahme unterbringen - knapp die Hälfte davon künftig in der sächsischen Messemetropole Leipzig – dem neuen Flüchtlingsdrehkreuz. Richtig dramatisch wird die Situation bei der anschließenden Unterbringung in den Kommunen – wo auch die Integration der Flüchtlinge erfolgen muss.

Fest steht: Diese Entwicklungen beeinflussen schon jetzt die gesamte Immobilienbranche erheblich. Viele offene Fragen stehen zur Klärung an. Umso wichtiger ist es, inmitten der sich überschlagenden Medienberichte detaillierte Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Der Leipziger Fachkreis Gewerbeimmobilien und die Regionalgruppe Südost der RICS - Royal Institution of Chartered Surveyors luden Anfang April Vertreter der Immobilienbranche zu einem  spannenden und brandaktuellen Themenabend ein.  

Programm:

Begrüßung:

  • Gregor Bogen, Vorstand Leipziger Fachkreis Gewerbe-Immobilien e. V. und Geschäftsführer WEP-Projekt GmbH & Co. KG
  • Dr. Christian Thöne FRICS, Leiter der Studienrichtung Bankwirtschaft BA Sachsen Staatliche Studienakademie Leipzig

Vortrag I:

  • „Liegenschaftskoordinierung und Erstunterbringung von Flüchtlingen im Freistaat Sachsen“
    Stefan Wagner, Leiter Projektgruppe Asyl/EAE, Sächsisches Staatsministerium der Finanzen, Dresden

Vortrag II:

  • „Die Herausforderungen der Flüchtlingsunterbringung in Leipzig“
    Martina Kador-Probst, Leiterin Sozialamt Stadt Leipzig

Vortrag III:

  • „Die Unterbringung von Flüchtlingen – Erfahrungsbericht und Best Practice bei den Verhandlungen zwischen Kommune und Privatwirtschaft“
    RA Dr. Alexander Freiherr von Aretin und RA Dr. Sven Donner, Rechtsanwälte bei GvW Graf von Westphalen, Berlin

Im Podium:

  • Die vortragenden Referenten und Andreas Förner, Gesellschafter Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH, Betreiber der Notunterkunft Berlin Tempelhof

Moderation:

  • Prof. Dr. Kerry U. Brauer, Direktorin Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Leipzig